Broschüre Rund ums Geld

Die Broschüre ist kostenlos im ALZ Viersen erhältlich

Rund ums Geld
Rund ums Geld
Di 26. Nov 2019
Arbeitsgemeinschaft Viersener Armutskonferenz

Trotz Mindestlohn leben immer noch viele Menschen an der unteren Einkommensgrenze oder gar in Armut - vor allem dann, wenn jemand mit einem kleinen Einkommen eine Familie unterhalten muss. Diese Familienernährer*innen werden dann zu sog. Aufstockern, weil sie
trotz Einkommen durch tägliche Arbeit zusätzlich Unterstützung vom Jobcenter beziehen müssen. Hinzu kommt die Gruppe der sog. Hartz IV-Bezieher*innen (SGB II-Leistungen) sowie die größer werdende Gruppe der einkommensarmen Rentnerinnen und Rentner. Zahlreiche
Umstände führen dazu, dass viele Menschen auch langfristig mit sehr geringen Einkommen leben müssen.

Oft genug fehlt ihnen das Geld, um das Allernötigste für sich und die Familie zu beschaffen. Da fehlen Lebensmittel, können Möbel nicht angeschafft werden, reicht es vorne und hinten nicht für Bekleidung für sich und die Kinder, kann die Miete nicht mehr
aufgebracht werden. Armut und Arbeitslosigkeit bilden die Ursache für diese Situation.

Wir haben in dieser Neuauflage der Broschüre Tipps zusammengestellt, die Viersener Bürgern mit geringem Einkommen eine Übersicht über den hiesigen „Markt der Möglichkeiten“ bieten soll. Der eine oder andere Tipp könnte Ihnen helfen, Ihre individuelle
Lebensqualität zu verbessern. Vielleicht stoßen Sie auf einen Tipp, der Ihnen den notwendigen „Gewinn“ bringt. 

Wenn Sie Fragen haben und Beratung wünschen, können Sie sich selbstverständlich an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der unterschiedlichen Beratungsstellen und Einrichtungen wenden (Adressen am Ende der Broschüre).

Bedanken möchten wir uns im Namen aller Mitgliedseinrichtungen der Arbeitsgemeinschaft herzlich bei all denen, die sich bei der Zusammenstellung der Broschüre mit Rat und Tat sowie finanzieller Unterstützung beteiligt haben.

Viersen, im August 2019

Arbeitsgemeinschaft Viersener Armutskonferenz