Aufruf zur Solidaritätskollekte

Solikollekte-2020.jpg_316355209 (c) Solikollekte
Solikollekte-2020.jpg_316355209
Sa 9. Mai 2020
Monika Lindackers, Geschäftsführerin Initiative gegen Arbeitslosigkeit der Region Kempen-Viersen e.V.

Der bundesdeutsche Arbeitsmarkt erlebt die schlimmste Zeit der Geschichte. Hunderttausende Betrieb setzen auf Kurzarbeit. Durch die Corona Krise sind 2,3 Millionen Menschen erwerbslos geworden. In diesem Monat werden insgesamt 300.000 Arbeitslose registriert. Die kirchliche Arbeitslosenarbeit im Bistum Aachen ist besonders jetzt auf die praktische und finanzielle Solidarität durch viele Menschen in den Gemeinden und Verbänden angewiesen.

Im vergangenen Jahr wurden ca. 40 Maßnahmen in unserem Bistum aus dem Solidaritätsfonds gefördert. Das Arbeitslosenzentrum Viersen, eine Initiative gegen Arbeitslosigkeit, ist z.B. eine vom Bistum geförderte Erwerbslosenberatungsstelle, eine Anlaufsstelle für Ratsuchende. Hier erhalten sie kostenlose Unterstützung und Beratung, wenn die Existenzsicherung gefährdet ist und bekommen Hilfe bei Anträge und Bescheide. Das Zentrum ist auch gleichzeitig eine Anlaufstelle für gemeinsame Gespräche, für Menschen, die sich durch ihre Arbeitslosigkeit von der Gesellschaft isoliert fühlen. Hier bekommt die Seele einen Halt, damit die Arbeitslosigkeit nicht einsam macht.

Daher ist die Solidaritätskollekte in diesen außerordentlich schwierigen Zeiten besonders wichtig.